Telefon

Firmensitz Bannewitz:

+49 (35206) 397300

Geschäftsstelle Stendal:

+49 (3931) 2517170

Geschäftsstelle Lausitz:

+49 (355) 4854090
Fax

Firmensitz Bannewitz:

+49 (35206) 397328

Geschäftsstelle Stendal:

+49 (3931) 25171725

Geschäftsstelle Lausitz:

+49 (355) 4854091
E-Mail

Firmensitz Bannewitz:

info@iwb-possendorf.de

Geschäftsstelle Stendal:

info@iwb-stendal.de

Geschäftsstelle Lausitz:

info@iwb-lausitz.de
  • Stellenangebote

Verstärken Sie unser Team an einem unserer Bürostandorte. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Für unseren Hauptsitz in Bannewitz suchen wir ab sofort einen / eine IT-Projektmanager (w/m)

IHRE Aufgaben:
•    Vorantreiben neuer Technologien und der Digitalisierung im Unternehmen (CRM, ERP, DMS, etc.)
•    Analyse, Konzeption und Durchführung von IT- Projekten
•    Weiterentwicklung von Arbeitsprozessen in verschiedenen Unternehmensbereichen
•    Koordination externer IT-Dienstleister
•    Regelmäßiges Reporting und Vorstellung der Ergebnisse

IHRE Qualifikation:
•    Interesse an modernen Kommunikationstechnologien und innovatives Denken
•    Abgeschlossenes Studium der (Wirtschafts-) Informatik oder der Wirtschaftswissenschaften
•    Leistungsbereitschaft, Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
•    Führerschein

UNSER Angebot:
•    Wir bieten Ihnen eine unbefristete verantwortungsvolle Tätigkeit mit erheblichen Gestaltungsmöglichkeiten in unserem Unternehmen.

Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnissen und Gehaltsvorstellung erbitten wir bis zum 31.10.2017 an die Geschäftsführung.

Für unseren Hauptsitz in Bannewitz suchen wir ab sofort einen / eine Bauüberwacher (w/m) Infrastruktur

IHRE Aufgaben:
•    Bauüberwachung im Tief- und Wasserbau
•    Betreuung von Baumaßnahmen im Rohrleitungs- und Kanalbau der Medien (Trinkwasser, Abwasser, Fernwärme, Gas) sowie
     zur Errichtung von Ingenieurbauwerken
•    Aufmaßprüfung
•    Abrechnung und Nachtragsmanagement
•    Einsatzgebiet vorrangig neue Bundesländer

IHRE Qualifikation:
•    erfolgreicher Abschluss als Bauingenieur (m/w)
•    mind. 3jährige Berufserfahrung in der Bauleitung/ Bauüberwachung
•    fundierte Kenntnisse im Straßen-, Kanal-, Rohrleitungs- und Wasserbau
•    Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit
•    Führerschein

UNSER Angebot:
•    Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit erheblichen Gestaltungsmöglichkeiten in unserem Unternehmen.

Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnissen und Gehaltsvorstellung erbitten wir bis zum 31.10.2017 an die Geschäftsführung.

Eindrücke von Praktikant/innen

Ich absolvierte ab Oktober 2016 ein 10-wöchiges Pflichtpraktikum in der Ingenieurbüro für Wasser und Boden GmbH. Meine Arbeit bestand darin, Grundwasserproben im ehemaligen Lausitzer Bergbaurevier zu nehmen. Dabei konnte ich einen guten Einblick in das Arbeitsfeld „Grundwassermonitoring“ vor Ort bekommen. Neben praktischen Fertigkeiten, die u.a. das Titrieren und das Durchführen von Infiltrationstests umfassten, lernte ich die Auswirkungen und Folgen des Bergbaus auf Oberflächen-, und Grundwasser besser verstehen.
Ich habe mich in dem Unternehmen sehr wohl gefühlt. Die Kollegen waren freundlich und hilfsbereit und der Umgang miteinander ist familiär. Die Betriebsweihnachtsfeier wird mir in positiver Erinnerung bleiben. Ich kann jedem ein Praktikum bei der IWB GmbH empfehlen.

Jan H. Student an der TU Dresden, 7.Semester (10/2016-12/2016)

Im August 2016 absolvierte ich ein Teil meines Pflichtpraktikums bei der Ingenieurbüro für Wasser und Boden GmbH. Mein Aufgabenbereich lag hauptsächlich in der Bauüberwachung. Dabei konnte ich viele interessante Einblicke in die weit gefächerten Gebiete des Tiefbaus gewinnen. Besonders aufschlussreich, war es, die genauen Tätigkeiten eines Bauingenieurs nachvollziehen zu können. Meine Fragen hat das Team immer beantwortet und ausführlich erklärt. Das Arbeitsklima war sehr freundlich und hilfsbereit. Man hat sich sofort in dem Unternehmen wohl gefühlt. Ich kann ein Praktikum bei IWB in Possendorf nur weiterempfehlen.

Anne P., ab Oktober 2016 Studentin an der TU Dresden

Im Rahmen meines Studiums habe ich ein 3-monatiges Ingenieurpraktikum von November bis Januar bei der IWB GmbH absolviert. In dieser Zeit war ich in der Bauüberwachung tätig und konnte mein erlerntes Wissen aus dem Studium in der Praxis anwenden.  Durch die freundliche Aufnahme und das Einbeziehen in verschiedene Projekte habe ich sehr schnell Kontakt zu den Kollegen gefunden. Besonders positiv waren das angenehme Arbeitsklima und die stets netten und hilfsbereiten Kollegen. Meine Zeit hier  wird mir in sehr guter Erinnerung bleiben und ich kann jedem ein Praktikum bei der IWB GmbH empfehlen.

Christoph B., HTW Dresden, 5. Semester (09/2015-01/2016)

Mein 20-wöchiges Praxissemester bei IWB war eine sehr positive, interessante und lehrreiche Zeit mit tollen Erfahrungen. Ich wurde offen empfangen und die Kollegen waren durchweg freundlich und hilfsbereit. In einem ersten Zeitraum konnte ich spannende Einblicke, in ein für mich ganz neues Gebiet erhalten, das Grundwassermonitoring im Bereich der Tagebausanierung. In dem zweiten Abschnitt sammelte ich erste Eindrücke und Erfahrungen im Bereich der Projektarbeit. Durch die Einbeziehung und die Mitarbeit an verschiedenen Projekten erlangte ich eine Fülle an Wissen und Informationen in unterschiedlichsten Bereichen sowie über die Arbeit in einem Ingenieurbüro.
Letztendlich war das Praxissemester für mich sehr aufschlussreich und informativ. Das Praxissemester bei IWB eröffnete mir sehr gute Einblicke in das Tätigkeitsfeld eines Ingenieurbüros.

Florian E., Student der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg, 5. Semester (09/2015-01/2016).

Hallo liebes IWB-Team,
ein Jahr ist es jetzt her, dass ich bei euch mein Praxissemester gemacht habe und ich denke noch gerne daran zurück. Ich habe mich mit den vielen netten Kollegen gleich wohlgefühlt und viel gelernt.
Ich hoffe, es geht euch allen gut!

Viele Grüße aus Konstanz

Anne B., Studentin der Hochschule Konstanz, 5. Semester (09/2014-02/2015)

Zwischen September und Dezember 2014 absolvierte ich mein 12-wöchiges Praktikum bei der Ingenieurbüro für Wasser und Boden GmbH. Mein Aufgabenbereich lag in diesem Zeitraum vor allem im Bereich Umwelt und Altlasten. Zu meinen Aufgaben gehörte vor allem die umfassende Betreuung des Grundwassermonitorings. Aufgrund der Mitarbeit an unterschiedlichen Baumaßnahmen konnte ich erste Erfahrungen im Bereich der ingenieurtechnischen und projektbezogenen Arbeit sammeln. Die Arbeit hat stets Spaß gemacht und war höchst interessant. Ich kann jedem ein Praktikum bei der IWB GmbH ans Herz legen.

Felix M., Student der TU Dresden, 7. Semester (09/2014-12/2014)

Ich bin über die Deutsche Bundesstiftung Umwelt zu IWB gekommen. Während dieser spannenden Zeit habe ich leidenschaftliche, ehrliche und sympathische Menschen kennengelernt. Sie waren für mich nicht nur Lehrer, sondern auch gute Kollegen. Ich habe bei IWB das professionelle Herangehen an Problemlösungen, eine hohe Qualität bei der Projektbearbeitung und eine sehr gute Zusammenarbeit beobachtet und kennengelernt.
Ich hatte die Möglichkeit bei verschiedenen Projekten mit zuarbeiten und von engagierten und erfahrenen Ingenieuren viel zu lernen. Die Freundlichkeit und das angenehme Arbeitsklima erleichterten es mir die Sprachbarriere zu überwinden und meine Deutschkenntnisse zu verbessern. Die positive Stimmung ist unter anderem Resultat von verschiedenen Aktivitäten, die IWB für die Mitarbeiter bietet z.B. Volleyball, Tischtennis und verschiedene Betriebsausflüge. Ich habe mit sehr viel Spaß und Freude an diesen Aktionen teilgenommen.

Das Praktikum bei IWB war eine sehr positive und lehrreiche Erfahrung. Die Mischung aus jungen und erfahrenen Ingenieuren macht das Arbeiten bei IWB sehr interessant und innovativ. Ich kann das Praktikum bei IWB uneingeschränkt empfehlen.

Diana S., Stipendiatin des MOE-Austauschstipendienprogramms der Deutschen Bundestiftung Umwelt (06/2013-03/2014)

Seit Mitte September absolviere ich mein 14-wöchiges Pflichtpraktikum bei der Ingenieurbüro für Wasser und Boden GmbH. In dieser Zeit habe ich mich v.a. mit der Trinkwasser-Notversorgung von Teilen Dresdens beschäftigt. Weiterhin habe ich beispielsweise Pumpwerke besichtigt, Hochbehälter aufgemessen, Druckmessungen im Versorgungsnetz durchgeführt und vieles mehr…
Als positives Resultat des Praktikums sehe ich auch die Verbesserung meiner Deutschkenntnisse. Maßgeblich verantwortlich dafür war die sehr gute Zusammenarbeit mit meinen vielen freundlichen Kollegen. Sie waren sowohl meine Fach- als auch Deutschlehrer. Die Zeit läuft davon, aber ich kann sagen: Ich erinnere mich gern an diese drei wunderschönen Monate!

Yongjiang Liu, Student der Hochschule Magdeburg-Stendal, 5.Semester (09/2012-12/2012)

Mein 14 wöchiges Praktikum bei IWB war eine sehr positive und lehrreiche Erfahrung. Durch den direkten Einbezug in Projekte alle Art habe ich sehr schnell Kontakt zu vielen Mitarbeitern gefunden. Wenn ich Hilfe brauchte, hat das Team meine Fragen immer beantwortet und mich wieder auf den richtigen Weg zur Lösung des Problems gebracht. Auch das Arbeitsklima war sehr angenehm und freundlich, was einem die Arbeit sehr erleichterte.

Johannes M., Student der Hochschule Magdeburg-Stendal, 5.Semester (09/2012-12/2012)

"Das sechsmonatige Praktikum bei IWB hat mir sehr gefallen und ich konnte viele neue und interessante Erfahrungen sammeln. Durch die freundliche Aufnahme und den direkten Einbezug in Projekte habe ich einen umfassenden Einblick in die Arbeitsweisen eines Ingenieurbüros bekommen. Außerdem habe ich dabei sehr viel Interessantes und Wissenwertes gelernt. Kurz gesagt: Ein gelungenes Praktikum!"

Anna L., Studentin der HS Rottenburg, Baden-Württemberg, 5. Semester (08/2011-03/2012)

"Ihr wart mir alle von Anfang an sehr sympathisch, aufgeschlossen, herzlich und habt mir stets euer Vertrauen geschenkt, so dass ich mich jederzeit Wohl gefühlt habe. Es war mir eine große Freude bei IWB arbeiten und bei verschieden Projekten mitwirken zu dürfen. Ich habe ein hochinteressantes, spannendes und abwechslungsreiches Praktikum erlebt, bei dem ich sehr viel gelernt habe."

Jan Z. Student der TU Dresden, 7. Semester (09/2009-12/2009)